Luftverschmutzung ist ein stiller Killer

by

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) schätzt, dass Luftverschmutzung für 25% der Todesfälle aufgrund von Lungenkrebs verantwortlich ist. Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass die Luftverschmutzung zu einer großen Anzahl von Krebsfällen weltweit sowie zu Krankheiten wie der Alzheimer-Krankheit beiträgt.

Karzinogene sind Substanzen und Mittel, von denen bekannt ist, dass sie Krebsentstehung begünstigen. Diesel, Aldehyde und andere Chemikalien, die in der Industrie verwendet werden, sind karzinogen (=krebserregend) und werden oft in verschmutzter Luft gefunden. Diese Chemikalien und andere Partikel in der Luft können auf lange Sicht Krebs verursachen – insbesondere Lungenkrebs und Blasenkrebs.

Die Internationale Agentur für Krebsforschung, abgekürzt IARC, ist verantwortlich für die Entdeckung und Klassifizierung von Substanzen, die Krebs verursachen können. Das Institut versucht, Bewusstsein zu schaffen und Maßnahmen zu ergreifen, um unseren Kontakt mit krebserregenden Substanzen zu reduzieren.

Die IARC hat die Luftverschmutzung in der Außenluft kürzlich als krebserregend eingestuft. Vor allem die Luftverschmutzung in Städten bzw. Großstädten ist mit einem erhöhten Krebsrisiko verbunden. Diese Aussage des IARC basierte auf mehreren Studien, die den Zusammenhang zwischen Krebs und Luftverschmutzung untersuchten.

Aber wie können wir uns vor verschmutzter Luft schützen?

  • Bei sportlichen Aktivitäten im Freien sollte man das Training zu Stoßzeiten meiden.
  • Zu Stoßzeiten sollte man möglichst wenig draußen sein.
  • Zu stark befahrenen Wegen Alternativen suchen.
  • Mehr Zeit in natürlicher Umgebung, wie Parks und Wäldern, verbringen.
  • Beim Warten auf das Überqueren von Straßen auch nicht zu sehr der Straße nähern um das direkte Inhalieren von Autoabgasen zu vermindern.
  • Bei Spaziergängen in der Stadt denjenigen Weg wählen, welcher am weitesten von der Straße entfernt ist.
  • So oft als möglich Fenster im eigenen Haus öffnen, welche nicht in Richtung der Fahrbahn ausgerichtet sind.

Täglich praktizierte und unkomplizierte Maßnahmen können spätere Auswirkungen in unserem Leben beeinflussen. Mit diesen sieben einfachen Maßnahmen verringert man körperliche Belastungen durch Luftverschmutzung. Man sollte sich stets vorhalten, dass Krebs eine Krankheit ist, die in erster Linie bereits in ihren Anfängen verhindert werden sollte.

von Adile Orhan

You may also like

article-image
Krebs

Krebs ist eine altbekannte Krankheit

Etwa 4 von 10 Menschen werden irgendwann in ihrem Leben mit der Diagnose „Krebs“ diagnostiziert. So überwältigend diese statistische Zahl anmutet, so seltsam scheint es, dass man den genauen Grund für diese…

article-image
Krebs

Elf Möglichkeiten Krebs vorzubeugen

Die effektivste „Behandlung“ von Krebs ist: ihn vorzubeugen! 11 wirksame Möglichkeiten werden hier beschrieben:

  • Seien Sie aktiv ! 

Tägliche Bewegung und Sport können das Risiko jegliche Art von Krebs…

article-image
Krebs

Kann man Krebs verhindern?

Kann man Krebs eigentlich verhindern? Oder ist er unabwendbar und bestimmt  für die meisten?

 In einem kürzlich, in Dänemark getätigten Interview fragte ein Journalist einen jungen Mann warum er raucht, wenn…